1. Berufsfeuerwehrtag der Siebleber Jugendfeuerwehr

Am 14.10.2017 fand unser Berufsfeuerwehrtag statt. Dazu trafen sich 14 Kinder, im Alter von 6-16 Jahren und ca 10 Betreuer der Jugendfeuerwehr Siebleben, um 9.00 Uhr morgens in ihrem Gerätehaus. Zunächst musste jeder der Teilnehmer sein Bett beziehen. Nach einer kurzen Begrüßung folgte schon der erste Einsatz:

9:45 Uhr Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfall

Unter Zuhilfenahme einfacher Technische Hilfeleistungsmittel retteten die Kinder eine verletzte Person aus einem Unfallfahrzeug. Dabei konnten einmal alle Geräte, die dafür auf unseren Fahrzeugen verlastet sind, praktisch getestet werden.

Anschließend gab es eine kurze Verschnaufpause und ein warmes Mittagessen. Doch schon kurz nach der Mahlzeit folgte der nächste Einsatz:

14:00 Uhr Flächenbrand Mönchpark

Ein Feuer welches durch unachtsame Camper nicht ordnungsgemäß gelöscht wurde musste in Form eines großen Löschangriffes beseitigt werden.

Nach einer kurzen Kakao/Kaffeepause rückte die Wachschicht der Jugendfeuerwehr zu einem Einsatz in der Nachbarschaft aus:

17:30 Uhr Tierrettung/ Katze auf Baum

Die in 2 Altersgruppen geteilte Gruppe hatte die Aufgabe eine Katze vom Baum zu retten und den verletzten Halter der bereits eigene Rettungsversuche gestartet hatte, ersthelferisch zu versorgen.

Natürlich geht dieser lange Tag an den Kindern nicht ohne einen kräftigen Hunger vorbei, also gab es Bratwurst und Brätel um den anstrengenden Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Doch auch hier mussten die Kinder jederzeit mit einem Einsatz rechnen.

20:15 Uhr Scheunenbrand Unterstraße

Die Kinder und Jugendlichen rückten in die nahegelegene Straße, um eine vermisste Person zu retten und ein in einer Scheune ausgebrochenes Feuer zu bekämpfen. Ungefähr 10 Minuten nach Eintreffen der jungen Einsatzkräfte konnte die Tochter des Eigentümers gerettet und das Feuer gelöscht werden.

Anschließend wurden Geräte und Materialien auf dem Fahrzeug wieder auf Vordermann gebracht und die Kinder konnten sich bettfertig machen, um sich von den Strapazen des Tages zu erholen. Gegen 22 Uhr war für alle Kinder Nachtruhe angeordnet.
Der neue Tag startete allerdings für den älteren Teil der Gruppe (10-16 Jahre) schon sehr früh am Morgen.

0:30 Uhr Vermisste/Verwirrte Personen

Die Rettungskräfte suchten dabei mehrere Wanderwege ab, auf denen die vermissten 4 Wanderer zuletzt gesehen wurden und nach ca. einer halben Stunde und dem ein oder anderen Schreck, konnten sie gefunden und versorgt werden.

Nach dem nächtlichen Einsatz wurde die Gruppe um 7:30 Uhr geweckt und ging in die Morgenhygiene über. Danach wurde gefrühstückt, die Kinder hatten Zeit sich noch einmal über Erlebnisse auszutauschen und durften anschließend ihr Feedback dazu abgeben.
Gegen 9:00 Uhr wurden die Kinder, mit sicherlich mehr als nur einem neuen Erlebnis in der Tasche, von ihren Eltern abgeholt.

Anschließend bedanken wir uns bei allen die unserer Jugendfeuerwehr diesen Tag ermöglicht haben. Zu aller erst unserer Wehrführung und Einsatzabteilung, die an diesem Tag gezeigt haben, wie sehr sie hinter der Jugendarbeit ihrer Wehr steht. Natürlich aber auch bei allen Eltern, besonders den Müttern die uns kulinarisch umsorgt haben. Noch ein besonderer Dank geht dabei an den Feuerwehrverein der uns finanzielle Mittel für diesen Tag zur Verfügung gestellt hat. Anschließend bedanken wir uns bei der Firma Wohner für den bereitgestellten PKW und auch bei der Familie Föhst/Martin die uns ihr Grundstück zur Verfügung gestellt hat.

Vincent Föhst- Jugendwart der Jugendfeuerwehr Siebleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.